Wir haben uns im SpielRaum immer sehr wohl gefühlt und uns auf diesen Fixtermin in unsrer Woche gefreut! Als Mama einfach Mal nur ruhig zu sitzen und dein Kind in seinem Tun beobachten! Dabei lächeln, staunen oder schmunzeln! Vor allem die Gesprächsabende habe ich immer sehr geschätzt und waren meine persönliche Auszeit!

Carina R. mit Sophia

Für mich waren und sind die Gesprächsabende eine wertvolle Unterstützung im Alltag mit den Kindern. Vielen Dank für alle Tipps und die Hilfestellungen, um selbst auf die richtige Lösung zu kommen!

Sabine mit Laura und David

Umso älter Paulo wurde, umso mehr hat er Erfahrungen und Erlebnisse vom SpielRaum in den „Alltag“ zu Hause mitgenommen. Oft wurde ich schon am Wochenende gefragt, wann wir wieder zu Daniela in die „Gruppe“ gingen. Als Mutter möchte ich mich bei dir recht herzlich für die vielen tollen Inspirationen und Impulse bedanken. Aufgrund des regen Austauschs in den „GesprächsRäumen“ habe ich mit stets pädagogisch gut begleitet gefühlt. An dieser Stelle möchte ich dir noch sagen, wie sehr ich deine Arbeit schätze – für die Kinder, als auch für uns Erwachsenen. Meiner Ansicht nach leistest du damit auch einen wertvollen Beitrag für ein friedliches und bewusstes Miteinander in den Familien, als auch – größer gesehenfür mehr Frieden und Toleranz in der Welt.

Kerstin mit Paulo

SpielRaum ist eine gute Zeit zum Spielen, Experimentieren, Improvisieren, Kontakte knüpfen, vieles ausprobieren, sich selber spüren, Wagnisse eingehen, sich sicher fühlen, Neues entdecken oder im Gewohnten verweilen, Zeit haben, im eigenen Tempo sein, sich erproben in allem Möglichen…

Lisi und Oliver mit Sakira

Ein Danke reicht gar nicht aus, um zu beschreiben wie wertvoll der SpielRaum für meine Kinder, aber vor allem für mich war. Das Wertvollste daran war für mich zu sehen und zu spüren, wie Kinder agieren können, wenn sie die Zeit dazu haben. Wie kompetent sie schon in jüngsten Monaten sind! Endlich habe ich erlebt, dass mein Tun mit den Kindern der richtige Weg ist!

Astrid mit Bastian und Leni

Als ich das erste Mal im SpielRaum war, konnte Fabian noch nicht gehen und ich erinner mich noch sehr genau daran, als er endlich seine ersten Erkundungen unternommen hat…bis heute ist mir noch sehr gut in Erinnerung, wie sich Fabian die großen Holzblöcke geschnappt hat und mit diesen einen Weg gepflastert hat. Anschließend hat er alle Steine hochkant aufgestellt…

Christina mit Fabian