Die Spielentwicklung im 1. Lebensjahr

Schon im Säugling besteht ein von Natur aus unversiegbares und immer zunehmendes Interesse für die Welt und für sich selbst. Emmi Pikler in: „Friedliche Babys – zufriedene Mütter“ Die alltäglichen Tätigkeiten eines Kindes sind das, was wir allgemein als „Spiel“ bezeichnen. Das freie Spiel ist die selbstbestimmte Auseinandersetzung mit der unmittelbaren Umgebung. Es ermöglicht dem Kind, vielfältige Erfahrungen zu sammeln, …

Einzigartig

Helena (11 Monate) sitzt gerne beim Papa am Schoß oder klettert an seinen Füßen hoch. Dabei spielt sie mit seinen Haaren oder schaut beobachtend in die Runde. Immer wieder blickt sie interessiert auch zu den Spielsachen, die in ihrer Nähe stehen. Ich schiebe ihr den Korb mit den bunten Ringen näher und sage: „ich stell den Korb, der dich so …

Denn sie wissen, was sie können

Meine Kollegin aus Graz, Doris Lepolt wurde von Nora Kanzler interviewt. Erschienen ist der Artikel am 12.4.2017 in der kleinen kleinen Zeitung! „Die Pikler-Philosophie ist ein Plädoyer für das Weniger und das Mehr: weniger eingreifen, weniger anleiten – mehr Achtsamkeit, mehr Zutrauen. Expertin Doris Lepolt im Interview über Idee und Wirkung dieses Erziehungsmodells.“ Beziehungsvolle Pflege ist die erste Säule in …

Wer war Emmi Pikler eigentlich?

Emmi Pikler wurde 1902 in Wien geboren. Sie absolvierte ein Medizinstudium in Wien und promovierte 1927. Drei Jahre später heiratete sie György Pikler, 1931 wurde ihre Tochter Anna geboren.1935 eröffnete sie eine Privatpraxis als Kinderärztin in Budapest. Ihr großes Anliegen war, neben den gesundheitlichen Aspekten, die Familien in der Kindererziehung zu unterstützen. 1946 übernahm sie die Organisation und Leitung des …

SpielRaum im Garten

Das schöne Wetter, die Sonne, die Wärme rundherum … das macht mich irgendwie kreativ. Heut habe ich eine neue Idee geboren: den SommerspielRaum im Garten! Damit unsere Kinder ihr Bedürfnis nach Wasser und Sand, Gras und Erde stillen können. Ich bin noch am Tüfteln, wie ich das in meinem Garten wirklich gut umsetzen kann (mein Garten misst mehr als 1000 …

Strandgut – eine Idee von Ute Strub

Ich werde oft gefragt, woher ich die Idee mit dem SandSpielRaum habe… In Wirklichkeit hatte die Idee ja Ute Strub, eine auf vielen Seminaren mich immer wieder inspirierende Persönlichkeit. Sie hat in Berlin das „Strandgut“ eröffnet. Das Strandgut besteht aus zwei Räumen, einer voll mit Küchenutensilien und Sand zum Kochen, Sieben, Mahlen, Schütten…der andere bestückt mit offenen Spielmaterialien und Stroh. …

Ein SpielRaum für Erwachsene…

    …zum Experimentieren mit dem Gleichgewicht …um bei sich anzukommen …um Spaß und Freude zu erleben …um seine innere Stimme zu entdecken …wo alle Sinne gefragt sind …mit respektvoller Begleitung in haarigen Situationen …mit gemeinsamen Erlebnissen …für Beobachten ohne zu Bewerten …um sich auzuruhen …um ICH zu sein So geschehen im Workshop für die Montessorischule Bad Sauerbrunn, wo jeder …

Sandspiel

Wir haben diese Woche wieder Sand gespielt. Väter, Mütter, Kinder…irgendwo zwischen eineinhalb und fast sechs Jahren. Und dann, nach einer Stunde Rieseln, Schöpfen und Ausprobieren, wie sich der Sand in den Ohren anfühlt, will da doch tatsächlich jemand malen, statt Sandspielen. Hmmm, natürlich, von mir aus kannst du dich gerne zum großen Tisch setzen und malen. Und schon haben manche …